ul. Tokarska 6, 40-859 Katowice | sekretariat@moj.com.pl
0048 (32) 604 09 00
Produkte

Hochelastische Kupplung DURA-FLEX

Die Kupplung mit der DURA-FLEX-Einlage besteht aus zwei Naben und einer elastischen Einlage. Die Formen der elastischen Einlage gewährleisten ein optimales gegenseitiges Zusammenwirken auch bei ungenauer Ausrichtung der Wellen des Motors und der angetriebenen Anlage.

Powiększ Hochelastische Kupplung DURA-FLEX

Durch die hohe Flexibilität der Elastomereinlage werden die auf die Lager wirkenden Axial- und Radialkräfte minimiert. Hochelastische Kupplungen mit einer DURA-FLEX-Einlage benötigen keine Schmierung und sind chemisch beständig. Die Kupplung zeichnet sich durch eine schnelle Montage und eine geringe Anzahl an Ersatzteilen aus.

ARBEITSBEDINGUNGEN

Kupplungen mit einer DURA-FLEX-Einlage können in Systemen mit einem Dieselmotor Anwendung finden. Kupplungen mit einer DURA-FLEX-Einlage werden je nach den individuellen Eigenschaften des Antriebssystems und den Kundenbedürfnissen eingesetzt.

ANWENDUNG

Kupplungen mit einer elastischen DURA-FLEX -Einlage werden in verschiedenen Branchen eingesetzt. Die Verwendung von elastischen DURA-FLEX-Einlagen ermöglicht den Einsatz von Kupplungen überall dort, wo eine gute Zugänglichkeit zu diesem Element erforderlich ist. Der Austausch von elastischen DURA-FLEX-Einlagen erfordert keine Trennung des Antriebssystems (z.B. des Motors oder des Getriebe).

Sie dienen der Übertragung des Antriebs vom Elektromotor auf das Getriebe von Maschinen und Geräten wie: Pumpen, Lüfter , Mischer, Zentrifugen, Band- und Rollenförderer, Kräne usw.

TECHNISCHE DATEN

Die Größe der Einlage DURAFLEX TKN TKmax φN φmax nmax Kr Ka Kw ΦD ΦAmax WES WE
[Nm] [Nm] [ 0.] [ 0.] [min-1] [mm] [mm] [ 0 ] [mm] [mm] [mm] [mm]
WE2 21 42 5 10 7500 1,6 4,5 4 94 29 146 78
WE3 41 82 5 10 7500 1,6 4,5 4 108 35 184 78
WE4 62 124 8 16 7500 1,6 4,5 4 115 41 184 78
WE5 105 210 8 16 7500 1,6 6,0 4 137 48 184 97
WE10 164 328 10 20 7500 1,6 6,0 4 165 54 184 97
WE20 260 520 10 20 6600 2,4 6,0 3 187 60 238 108
WE30 412 824 9 18 5800 2,4 6,0 3 214 73 238 116
WE40 621 1244 9 18 5000 2,4 6,0 3 247 86 238 124
WE50 864 1728 6 12 4200 2,4 6,0 3 288 92 238 140
WE60 1412 2824 6 12 3800 3,2 9,5 2 318 102 318 160
WE70 2500 4972 8 16 3600 3,2 9,5 2 356 114 318 175
WE80 4463 8926 10 20 2000 3,2 9,5 2 406 152 318 222

 

Bezeichnung:

TKN - Nennmoment – ein Drehmoment, welches die Kupplung im Dauerbetrieb im zulässigen Drehzahlbereich übertragen kann. Dieses Drehmoment sollte das Nennmoment des angetriebenen Geräts um einen Wert übersteigen, der von der Art der Arbeit, der Rotation, der Temperatur und den erwarteten geometrischen Abweichungen abhängt.

TKmax - Maximales Drehmoment - der maximale Wert, auf den die Drehmomentbelastung der Kupplung kurzzeitig ansteigen kann.

φN - Der relative Drehwinkel der mit dem Nennmoment belasteten Kupplungshälften.

φmax - Der relative Drehwinkel der mit dem maximalen Drehmoment belasteten Kupplungshälften.

nmax - Maximale Drehzahl.

Kr - Zulässige Aufspaltung der Kupplungshälften im Dauerbetrieb.

Ka - Zulässige Dehnung oder Pressung der Elastomereinlage im Dauerbetrieb.

Kw - Zulässiger Scherwinkel der Achse der Kupplungshälften im Dauerbetrieb.

ΦD - Der Außendurchmesser der Elastomereinlage.

ΦAmax - Größter Durchmesser des Nabenlochs.

WES/WE - die Länge der Elastomereinlage (zwei Varianten gemäß WES- und WE-Kennzeichnung).